,

Warum SEO (1/4): SEO Spirit – Suchmaschinenoptimierung 1×1 #L045

[ VIDEO – COMING SOON ]

Masterclass erklärt: Mitarbeiter, Member & Kunden

Tipp! 80% von meinem Wissen geben in vollkommen kostenlos weiter! Wenn du meine Arbeit unterstützen willst, folge meine Youtube Kanal und lass ein, zwei Likes für die Videos da!

SEO Spirit: Suchmaschinenoptimierung 1×1 – Video

Mit dem Wissen und Werkzeugen der Lukinski Masterclass kannst du selbst in 5 Jahren 100.000 Menschen erreichen, jeden Monat. Das sind ganze 1.2 Millionen Menschen im Jahr. Unabhängig vom Geschäftsmodell hast du damit ein stabiles und starkes Fundament für Business oder E-Commerce. Mit 100.000 Besuchern im Monat bekommst du Anfragen, Angebote und Jobs ganz automatisch und frei Haus.

Wenn du deine eigene Reichweite durch Suchmaschinenoptimierung auf 100.000 Besucher steigerst, egal ob in der Woche, im Monat oder im Jahr, dann sparst du (wie später im Rechenbeispiel zu sehen) ganze 292.000 Euro Werbebudget. Selbst wenn es “nur” 100.000 Besucher im Jahr sind, kannst du durch SEO in 5 Jahren schon über 1 Millionen Euro Ausgaben für Werbung (bzw. Klicks) sparen. Deshalb investieren Firmen langfristig in SEO.

Damit du dieses Ziel erreichst, musst du den “SEO Spirit” verinnerlichen. Content Creation ist mehr als “nur” gute SEO Texte. SEO ist Struktur, Information und Storytelling.

Im Video lernst du:

  • Verinnerliche die ersten 3 Folgen: Warum SEO Teil 1-3
  • Rechenbeispiel Adsense
  • Mehrwert
  • Mehr als nur SEO
  • Parkbank – mit wem spreche ich über was?
  • Geschäft – Welchen Anspruch hat der Kunde?

Content Manager: Text, Leser und Mehrwert

Bevor wir aber detaillierte Planungen machen, z.b. mit den Einsatz von Suchmaschinen Software, will ich mit dir zunächst ein gutes Fundament setzen. Dafür vertrauen wir im ersten Schritt nicht auf Software, sondern auf dem gesunden Menschenverstand und dein Know-how! Wie wichtig dieser Aspekt ist, siehst du später in den Trainingsvideos zu Themen wie KFZ Steuer aber auch Reiseempfehlung, du kreierst “Geschichten”, nicht einfach nur Texte. Wer die besten Geschichten erzählt, verkauft am meisten.

Henry Ford, Steve Jobs und SEO Texte: Storytelling

Henry Ford, begründer der modernen Fließbandarbeit und Produktion sagte, dass du für jeden Dollar, den du in dein Produkt steckst, einen weiteren bereithalten musst, um dein Produkt bekannt zu machen. Oder Steve Jobs, Gründer von Apple, der vor allem durch seine starke Präsenz und die Präsentation (Produktvorstellung bis Präsentation POS in Stores). SEO Texte sind in der Grundform genau das selbe.

So gut jede Keyword Auswertung ist und so viele Keywords dir Software liefert, am Ende überzeugt dein Text. Nur durch deine “Gesichte” wird ein Besucher lang auf der Seite bleiben und im Idealfall sogar mit den verfügbaren Medien interagieren (zoomen von Fotos oder Abspielen von YouTube Videos) und Links klicken (ähnliche Artikel auf deine Website aber auch informative Links zu anderen Magazinen oder Seiten). Letztendlich “kauft” dein Besucher das Content Produkt und geht immer tiefer, wie bei einer guten Serie.

Je nach Textart, wie im späteren Beispiel, unterscheidet sich die Intensität des Storytelling von informativen Texten zur “KFZ Steuer” bis zum “Reisebericht”. Du legst aber immer die “Geschichte” fest, den roten Faden. Anhand deines Know-hows über Content Marketing (wie in diesem Video) und durch Keyword Analyse (in den beiden folgenden Videos).

SEO Text Struktur bauen

Wenn du einen Artikel über “Autos” schreiben müsstest, wüsstest du, dass es definitiv über Motoren geht, Leistung in PS und km/h aber auch um Tuningteile und so weiter.

Genauso wüsstest du bei einem Artikel über “Haustiere”, dass es höchstwahrscheinlich im Hunde, Katzen aber auch um Wellensittich und Meerschweinchen geht.

Solltest du spontan etwas schreiben müssen zum Thema “gesunde Ernährung”, dann wüsstest du automatisch, dass es wahrscheinlich eher um Salat, Früchte und Gemüse geht, weniger um Chips, Fast Food und Burger.

Aus diesen Keywords formst du bereits deine grobe Story. Für “gesunde Ernährung” hieße das, auch ohne Kenntnisse über das exakte Suchvolumen weißt du, welche Inhalte wahrscheinlich für den Besucher wichtig sein werden.

Was hast du? Für wen schreibst du?

Grundsätzlich, was tun Menschen im Internet? Sie suchen Informationen, trocken wie Steuertexte und unterhaltsam wie Serien. Die Grundlage deiner SEO-Texte muss also immer redaktionelle Arbeit sein, nicht die Recherche sondern die Planung davor.

  • Was würde die Leser interessieren, die durch diesen bestimmten Suchbegriff auf deine Internetseite kommen?
  • Welche Inhalte stehen dir zur Verfügung, welche Informationen kannst / wirst du deinem Besucher (in diesem Beitrag) liefern?

Stell dir im Idealfall vor, dass du mit einem guten Freund auf einer Parkbank sitzt. Du willst ihm oder ganz unkompliziert erklären worum es bei XY (Thema) geht. Wie würdest du einem guten Freund etwas erklären?

Genau so müssen deine Gedanken sein, beim Thema SEO Struktur und Inhalt. Schließlich geht es nicht nur darum tausende Keywords zu verwenden, du willst Mehrwert liefern und zwar mehr Mehrwert als alle deine Konkurrenten und im passenden Framing für deinen Leser (Alter, Wissensstand, Wünsche und Bedürfnisse).

Ein einfacher Vergleich, den ich gerne in Gesprächen mache, ist die Verbindung zu einem guten Hollywoodfilm oder zu einer guten Serie. Der Content ist kostspielig aber einzigartig und fesselt den Zuschauer, viel besser, sie erzählen Freunden und Kollegen von der Serie.

Genau diesen Spirit brauchst du beim Schreiben von SEO Texten! Du willst informieren und unterhalten, bzw. unterhalten und informieren, je nach Projekt.

Warum SEO? Organische vs. bezahlte Reichweite

Organischer Traffic vs. bezahlte Reichweite – Beide Formen im Suchmaschinenmarketing bieten individuelle Vorteile und Nachteile. Wenn du kurzfristig viel Reichweite brauchst, nutze bezahlte Reichweite. Wenn du langfristigen Erfolg suchst, solltest du zusätzlich in organische Reichweite investieren. Der größte Vorteil von SEO (Suchmaschinenoptimierung) ist das besondere, langfristig attraktive Kosten-Nutzen-Verhältnis. Während Werbung auf Keywords (AdWords) mit gleichbleibend hohen Kosten verbunden ist, zahlt sich SEO jeden Monat aus, durch steigende organische Besucher. So, dass du deine ersten 1.000 aufbaust, 10.000 und 100.000 Besucher.

Senkst du dein Mediabudget für Werbung, sinkt dein Traffic sofort. Stellst du dein Mediabudget ein, hast du gar keine Besucher mehr. Ganz anders ist SEO. Einmal aufgebaut, ist es ein starkes Fundament, dass dir jeden Tag neue Besucher bringt, ganz automatisch durch Suchmaschinen wie Google, Yahoo und andere. Ebenso wirst du zunehmend Traffic durch andere Internetseiten und Plattformen aufbauen, sogenannte Backlinks, die auf deine Inhalte verweisen

Vorteile und Nachteile

Organische Reichweite:

  • Vorteil: Monatlich wiederkehrende Besucher, kostenlos
  • Nachteil: Aufbauzeit von 12-24 Monaten (Regelfall)

Bezahlte Reichweite:

  • Vorteil: Reichweite aufbauen über Nacht, skalierbare Kampagnen und Ausgaben
  • Nachteil: Jeder Klick kostet Geld

Was gehört zum SEO?

Diese Suchmaschinen Marketing Strategie eignet sich besonders gut für E-Commerce. Um eine gute Bewertung zu bekommen, optimierst du (meist) Texte auf relevante Suchanfragen, sogenannte Keywords. Strukturierte und Mehrwert-liefernde SEO Texte sind das A&O. Zusätzlich baust du als Webmaster eine sinnvolle Website Architektur und sorgst für eine intuitive Seitengestaltung.

Dabei rechnet sich Suchmaschinenoptimierung schnell, betrachtet man die potenzielle monatliche Ersparnis, wie hier im Beispiel:

292.000 Euro sparen mit SEO – Beispiel

Wenn dir 300.000 Euro Budget zur Verfügung stehen ist deine große Frage: Wie investierst du sie? 50.000 im Monat für Werbeanzeigen und das Rädchen dreht sich immer weiter, denn ohne bezahlten Traffic hast du keine Anfragen bzw. Verkäufe. Stell dir jetzt vor, du optimierst stattdessen auf “Immobilienmakler Hamburg”. Jeder Klick kostet dich (Google AdWords, Stand 04/20) bares Geld, im Beispiel durchschnittlich 2,92 Euro / Klick. Für das Hauptkeyword sogar 5,44 Euro / Klick. Je spezieller das Keyword bzw. die Keyword-Kette, desto günstiger ist der Klickpreis. Je globaler, allgemeiner, desto teurer wird es.

Rechenbeispiel für 100.000 Klicks:

  • Klickpreis “Immobilienmakler Hamburg” – 5,44 Euro
  • Klickpreis “Immobilienmakler Hamburg Harburg” – 1,86 Euro
  • Durchschnittlicher Klickpreis – 2,92 Euro
  • 10.000 Klicks kosten 29.200 Euro
  • 100.000 Klicks kosten 292.000 Euro

Wenn du deine eigene Reichweite durch Suchmaschinenoptimierung auf 100.000 Besucher pushed, egal ob in der Woche, im Monat oder im Jahr, dann sparst du nach diesem einfachen Rechenbeispiel 292.000 Euro Werbebudget. Selbst wenn es “nur” 100.000 Besucher im Jahr sind, kannst du durch SEO in 5 Jahren schon über 1 Millionen Euro Ausgaben für Werbung (Klicks) sparen. Deshalb investieren Firmen in SEO.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.